• slide1
  • slide2
  • slide3
  • slide4
  • slide5

 

chetsang thron c

S.H. Drikung Kyabgön Thinley Lhundup

COVID 19 - Vergänglichkeit

 

Am 11. April 2020 berichteten die Medien, dass bereits 100.000 Menschen durch die weltweite Ausbreitung der sog. COVID-19 Epidemie gestorben sind. Die Menschen auf diesem Planeten waren sprachlos und schockiert. Es war unbekannt. Sie hatten so etwas in ihrem Leben noch nie gehört.

Die englischen Prinzen waren von der Epidemie betroffen, der Premierminister musste behandelt werden. Der amerikanische Präsident Donald Trump war eingeschüchtert und kleinlaut. Viele berühmte Menschen wurden in Särge gelegt. In diesem kritischen Augenblick waren alle besorgt und von sprachloser Ungläubigkeit. Es war ein dringender Weckruf mit einem lauten Paukenschlag. Der Schmerz über Vergänglichkeit und Verlust kann uns tiefgreifend daran erinnern, was es bedeutet zu existieren.

Im Allgemeinen ist Vergänglichkeit nur wie der alltägliche Schatten Deines Körpers im Sonnenlicht. Aber durch Selbstverliebtheit und ganz vereinnahmt von Selbstberuhigung neigen Menschen dazu, die Realität von Leben und Sterben zu vergessen oder vielmehr zu ignorieren. Es ist ihnen nicht mehr bewusst, dass der Tod sicher ist. Besonders die Jungen sind besessen von glänzenden, strahlenden Kosmetikobjekten, die ihnen sogar schlaflose Nächte bescheren.

Aufgrund der Epidemie hat heute jeder – egal ob alt oder jung, arm oder reich, mächtig oder ehrlos – etwas über Vergänglichkeit gelernt. Aufgrund der Epidemie hat sich vieles verändert in den Bereichen der Sozialwirtschaft, der politischen und militärischen Aktivitäten und des kulturellen Lebens. Offensichtlich haben die Veränderungen den Alltag aller Menschen gestört. Sie haben nicht nur die Definition des Wortes „Vergänglichkeit“ gelernt, sondern sie konnten in ihrem Leben die wahre Bedeutung der Vergänglichkeit von Existenz erfahren und merken, wie sich Dinge plötzlich verändern.

Wir lernen also heute die Bedeutung von Vergänglichkeit kennen, indem wir sie in unserem Leben erfahren. Vielleicht hast Du vor drei Monaten viele Projekte und Lebensereignisse geplant. Es war alles vergebens, und Deine Zukunftspläne sind fraglich und unsicher. Du zögerst, Dich zu entscheiden. Allgemein ist dies eine Einführung in die Vergänglichkeit in Situationen des realen Lebens.

Welcher Religion auch immer Du folgst, es ist sehr wichtig, Vergänglichkeit in Deinem Bewusstsein zu kultivieren. Das hilft Dir, vielen Widrigkeiten des Lebens ausgeglichen zu begegnen. Weil wir in dieser samsarischen Welt leben, ist es normal, dass uns viele Hindernisse begegnen. Mit einer positiven Haltung können wir sie tolerieren und so nehmen, wie sie kommen, wissend, dass alles, was existiert, vergänglich ist. Weil wir um die Natur der samsarischen Existenz wissen, werden wir nicht unter starker Angst und Schock leiden, wenn uns Unglück begegnet (Geburt, Alter, Krankheit, Tod).

Einmal hat mir ein alter, deutscher, gebildeter und reicher Geschäftsmann, der über 80 Jahre alt war, gesagt: „Ich verstehe nicht, was das Leben ist. Können Sie es mir bitte erklären?“ In diesem Moment hatte ich keine gute Erklärung. Das erinnert mich an ein tibetisches Sprichwort: „Eine leichte Massage der Wange eines alten Mannes ist so nutzlos wie den Sattel eines alten und undienlichen Pferdes zu reparieren.“ Die Bedeutung des Sprichwortes wurde durch den großen Nagarjuna erklärt: „ Es war eine Überraschung, dass das menschliche Leben ganz auf dem Ein- und Ausatmen, auf Tag und Nacht basiert.“ Und wie ein alter Astrologe sagte, beruhe das Leben auf der Atmung am Tor der Nasenlöcher. Um genau zu sein, Einatmen und Ausatmen in einer förderlichen Umgebung und zur rechten Zeit ist ein Menschenleben. Und nach den Zoe (Schatz-) Schriften von Vasubandhu, einem indischen Meister des 5. Jh., ist das Leben von Luft und Wärme kombiniert mit Seele zu leben.

text HH20

 

Seine Heiligkeit Drikung Kyabgon Chetsang

 

Ins Englische übersetzt von Rigga Dorjee

Aus dem Englischen von Carola Maack

Vermietung

Vermietung für Ihr Seminar

230517 vermietung raum

 

weiterlesen grau

Newsletter Anmeldung

Milarepa Retreat Zentrum
Reimerdinger Str. 18
D 29640 Schneverdingen
Phone +49-(0)5193-97432-000
Email