12.08.-02.09.2017

SOMMERCAMP MIT DRUBPÖN RACHEL DODDS, DRUBPÖN CHÖDRÖN UND GIORGIO SAVIGLIANO

Das Sommercamp ist eine intensive dreiwöchige Erfahrung eines formellen buddhistischen Vajrayana Retreats kombiniert mit Körper- und Atemübungen aus dem Yoga, die speziell für Meditierende zusammengestellt wurden, offener Kommunikation und Diskussion der Erfahrungen und Beratung, wie sie in westlichen Ländern üblich ist. Es ist ein einzigartiges Programm, das den Lernenden eine ganzheitliche Methode bietet, die speziell für Westler und die Herausforderungen für westliche Praktizierende entwickelt wurde.
Teilnehmer lernen die wesentlichen Mittel, um die Retreat-Erfahrung zu verbessern, und den Umgang mit den Herausforderungen eines Einzelretreats. Wir sind davon überzeugt, dass die meisten Menschen sich im Retreat gut entwickeln, wenn sie sich selbst gut verstehen und die richtigen Mittel und die richtige Unterstützung haben. Dieses Retreat ist eine nötige Vorbereitung für Menschen, die Interesse an einem längeren Retreat, wie z. B. dem Drei-Jahres-Retreat haben. Es ist auch offen für alle, die Interesse an einem Einzelretreat haben oder für fortgeschrittene Praktizierende, die ihre Praxis vertiefen möchten.
Drubpön Rachel Dodds und Giorgio Savigliano werden das Retreat leiten. Die erste Woche wird damit beginnen, notwendige Vorbereitungen zu lernen, die jedes Retreat erfolgreich machen. Die Haupthindernisse bei einem Einzelretreat sind ein Geist, der zu gestresst und abgelenkt ist von grobstofflichen Gedanken und Erwartungen, oder ein Geist, der träge und müde ist und keine wirkliche Klarheit besitzt. Beiden Problemen kann man durch Arbeit an der Körperhaltung, Atmung und Hatha Yoga Herr werden, die die Teilnehmer lernen und täglich praktizieren werden. Dieses Rüstzeug verhindert, dass man Zeit und Energie mit benebelter oder abgelenkter Meditation vergeudet. Es macht die Praxis effektiver. Rachel und Giorgio haben viele Jahre mit Praktizierenden gearbeitet, die nicht aus der Himalaya-Region stammen. Dabei ist ihnen aufgefallen, dass viele keine wirkliche Verbindung zwischen Geist, Körper und Atem entwickelt haben. Viele Praktizierende haben zu viel Energie im Kopf und zu wenig Körperbewusstsein. Das verhindert tiefere Erfahrungen während der Praxis und das Wahrnehmen subtiler Energien, was für yogische Praktiken wie Gottheiten-Yoga und die Sechs Yogas von Naropa nötig ist. Es gibt sogar Menschen, die viele Jahre praktiziert haben, ohne irgendwelche Erfolge zu erlangen. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Praxis nur im Kopf stattfindet und nicht in den Körper gebracht wird. Die Praxis wird nicht gefühlt. Sie wird mechanisch und nicht als lebendige und atmende Erfahrung gefühlt, die jeden Teil des Körpers und des Geistes durchdringt. Teil der Schulung in diesem Camp wird systematisch fortschreitende Übung des Körperbewusstseins, der achtsamen Entspannung, der richtigen Atmung und Hatha Yoga sein, die den grobstofflichen und den feinstofflichen Körper reinigen werden. Diese Praktiken werden so unterrichtet, dass die Teilnehmer sie zu Hause weiter über können, um sie vollständig zu entwickeln.
Meditation wird unterrichtet und praktiziert, und Drubpön Chödrön wird den Gebrauch von Instrumenten und andere Aspekte des Rituals unterrichten, die für die traditionelle Vajrayana-Praxis nötig sind. Hierzu gehören der Aufbau des Altars und die Herstellung einfacher Toomas als tägliche Opfergabe.

Die zweite Woche ist dem persönlichen Retreat in Stille gewidmet, wo die Teilnehmer das Gelernte der ersten Woche in der eigenen Praxis anwenden können. Die Teilnehmer erhalten Einzelberatung von Drubpön Rachel und Giorgio, um die Praxis den eigenen Bedürfnissen und Herausforderungen anzupassen.

In der letzten Woche wird man einen Aspekt des Retreats erkunden, der häufig unterentwickelt ist. Das ist die Beachtung von Verhaltensmustern, der Lebensgeschichte und Problembereichen, die während eines Retreats unweigerlich an die Oberfläche kommen. Bevor wir die Stadien von Freude und Glückseligkeit im Langzeit- Retreat erreichen, werden wir mit unserem eigenen Geist und mit unseren eigenen Ängsten, Traumen und Ballast aus diesem Leben konfrontiert, die selbstverständlich auch die karmischen Prägungen aus früheren Leben beinhalten. Selbst in nur kurzen drei Wochen, werden die Teilnehmer anfangen, die versteckten Überzeugungen und unbewussten Ängste und Gewohnheiten, die die Taten und Gedanken in diesem Leben steuern, aufzudecken. Diese Dinge, die man in den Ablenkungen und der Ahnungslosigkeit im Alltag vermeidet, kommen im Retreat an die Oberfläche. Retreat ist keine Flucht vor dem Geist, sondern ein Eintauchen in die tiefsten Bereiche des Geistes und ein Hinaufklettern zum Licht des Bewusstseins, um alle Teile von uns zu integrieren. Die Teilnehmer werden dabei unterstützt, diese Aspekte zu entdecken, zu verstehen und zu integrieren, indem sie schrittweise darin anleitet werden, alles auf den Pfad zu nehmen. Es werden einige westliche Techniken der Selbsterkundung genutzt werden.


Die Registration wird am 12. August 2017 von 9:00-16:30 Uhr stattfinden.
Das Programm beginnt nach dem Abendessen um 19:00 Uhr.
Programm-Details folgen.
Es wird eine Übersetzung von Englisch in Deutsch angeboten.
Gebühr € 320,- I ermässigt € 272,-


anmelden grau1

Edition Garchen Stiftung

 

egs190 

Die ersten Bände der neuen Buchreihe sind erschienen.

 

mehrlesen grau1

Wöchentliche Meditation im MRZ

 

med190a

 

Jeder ist herzlich eingeladen, an regelmäßigen Meditationen und Einführungsveranstaltungen teilzunehmen.

 

mehrlesen grau1

Karma Yoga Aktivitäten des Monats

 

kyoga

 

Mithilfe ist ein wertvoller Bestandteil unserer Praxis auf dem spirituellen Weg. An dieser Stelle werden wir jeden Monat anstehende  Arbeiten vermerken und uns über Unterstützung sehr freuen.

 

mehrlesen grau1

Newsletter Anmeldung

Milarepa Retreat Zentrum
Reimerdinger Str. 18
D 29640 Schneverdingen
Phone +49-(0)5193-97432-000
Email